arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
05.02.2019

Innen- und Sportsenator Andy Grote vor Ort in Rahlstedt

Am Dienstag, 19. Februar laden die SPD-Distrikte Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf zum Gespräch mit Innen- und Sportsenator Andy Grote ein. Die Veranstaltung findet statt im Saal des AMTV-Zentrums, Rahlstedter Straße 159, und beginnt um 19:30 Uhr. Die Moderation übernimmt der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete und Vorsitzende des Innenausschusses Ekkehard Wysocki.

Der Innensenator wird über die Arbeit des Senates im Bereich der Innenpolitik informieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Innenbehörde ist, neben dem Bereich Sport, insbesondere zuständig für die Aufgaben der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in Hamburg. Ob zu den Themen Polizei, Feuerwehr, Verfassungsschutz, Katastrophenschutz, Ausländerrecht oder Sport – alle Rahlstedterinnen und Rahlstedter haben die Möglichkeit, sich über die aktuellen Herausforderungen der Hamburger Innenpolitik zu informieren und Ihre Fragen und Anregungen zum Thema Innere Sicherheit und Sport loszuwerden.

Die letzte Polizeistatistik weist für Rahlstedt einen Rückgang der Straftaten insgesamt von 10,5% aus. Die Fallzahlen der Wohnungseinbrüche sind sogar um 16,1% gesunken. Das Risiko, Opfer einer Straftat in Hamburg zu werden, war 2017 so niedrig wie zuletzt vor 37 Jahren. In diesem Jahr werden 100 zusätzliche Angestellte im Polizeidienst die Präsenz in den Stadtteilen erhöhen und Ordnungswidrigkeiten aller Art ahnden, bis 2021 werden insgesamt 500 Polizistinnen und Polizisten mehr auf die Straße gebracht als bisher.

Wysocki: “Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und eine engagierte Diskussion zu allen Themen der Inneren Sicherheit und des Sports“. Konkrete Fragen können zur Vorbereitung auch vorab an das SPD-Abgeordnetenbüro in Rahlstedt übermittelt werden:

SPD-Wahlkreisbüro Rahlstedt
Ekkehard Wysocki MdHB
Rahlstedter Bahnhofstraße 37a, 22143 Hamburg
Tel.: 0 40 / 64 86 05 20
Fax: 0 40 / 64 89 30 16
E-Mail: kontakt(at)ekkehard-wysocki.de


Hinweis: In einer früheren Fassung dieses Beitrags war von einem Veranstaltungsbeginn um 19:00 Uhr die Rede. Tatsächlich beginnt die Veranstaltung um 19:30 Uhr. Der Fehler wurde korrigiert.